Scroll to top
 
 

Vertriders in Namibia – Social Project Ben Bike

Bikes for a better life: simple words that describe the simple yet impressive community program, BEN Namibia. On our way to our bike adventure in the backcountry of Namibia, we decided to visit two social bike projects of BEN Namibia in Katutura, a poor suburb of the capital Windhoek. Why ship containers in the savannah and the letter M are symbols pointing toward a future filled with hope.

Fahrräder für ein besseres Leben, mit diesen Worten kann man das einfache aber beeindruckende Community-Programm von BEN Namibia beschreiben. Auf dem Weg zu unserem Bike-Abenteuer ins Hinterland Namibias besuchen wir in Katutura, einem armen Vorort der Hauptstadt Windhoek, zwei soziale Fahrradprojekte von BEN Namibia. Warum Schiffscontainer in der Savanne und der Buchstabe M in eine hoffnungsvolle Zukunft deuten.

Comments

Write a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

* These fields are mandatory

Related Posts

Crossing Lebanon – Qoernet el Swada, der höchste Berg des Nahen Ostens

Neun Tage, 8.500 Höhenmeter, 100 Kilometer auf Tourenski und dann thront er vor uns: Der 3.083 Meter hohe Qoernet el Swada, der höchste Berg des Nahen Ostens. Unter uns schneebedeckte Gipfel, am Horizont das Meer. Wir sind am Ende unserer Kräfte aber überglücklich.

Mit Kindern auf Skitour – Tipps für mehr Spaß und Sicherheit im Gelände

Das Thema Kinder im offenen Gelände wird oft sehr kritisch diskutiert und es gibt die unterschiedlichsten Meinungen hierzu. Nach meiner bisherigen Erfahrungen kann ich eine Skitour mit Kindern und Jugendlichen durchaus empfehlen.

Hinterlasse keine Spuren! – Skitouren

Teil zwei der Miniserie “Leave no traces” widmet sich der schönsten Beschäftigung des Winters: der Skitour. Wir wollen, dass Ihr Freude habt und Euer Bewusstsein für das eigene Verhalten auf Skitouren schärfen.

Winterbegehung Zugspitze Nordwand „Himmel und Hölle“ mit alternativem Ausstieg und ohne Seilbahnunterstützung

Um 4:55 Uhr starten Michaela und ich am Parkplatz der Eibsee-Seilbahn. Es ist trüb und graupelt leicht. Im Morgengrauen stehen wir unter der Nordwand der Zugspitze. Die straffe Westströmung wirbelt im Gipfelbereich Schnee auf, der sich in Form von Spindrifts über die Wand ergießt.

Show more