Scroll to top
 
 

Team CENTURION VAUDE unterstützt World Bicycle Relief

Die Organisation World Bicycle Relief wurde vor 14 Jahren gegründet und konnte bis heute mehr als 450.000 Fahrräder an Projektpartner in Entwicklungsländer übergeben. Warum Fahrräder? Für viele Menschen in Entwicklungsländern sind die eigenen Füße das einzige Transport- und Fortbewegungsmittel. Weite Entfernungen sind eine Herausforderung und teilweise ein Wettlauf gegen die Zeit und Erschöpfung. Mit einem Fahrrad wird der Aktionsradius vergrößert und bereichert das Leben von Kindern, Familien und Gemeinden. Kinder erhalten Zugang zur Schule, Pflegerinnen erreichen schneller und mehr Patienten, Bauern und Kleinstunternehmer*innen können mit dem Fahrrad ihre Waren in größeren Mengen transportier und hierdurch den Lebensstandard ihrer Familien verbessern.

Wir als Team CENTURION VAUDE orientieren uns an an den 17 „global Goals der UN“ und stehen für Verantwortung und Nachhaltigkeit im Leistungssport. Durch unser Engagement für das World Bicycle Relief leisten wir unseren Beitrag diesen Zielen einen Schritt näher zu kommen. Denn Du musst nicht Held oder Heiliger sein, sondern nur den Mut haben zu handeln.

Am 03.06.2020 ist Weltfahrradtag und wir laden alle dazu ein mitzumachen #cyclingactofkindness

Nähere Infos dazu findet Ihr hier:
https://worldbicyclerelief.org/de/cyclingactsofkindness

Mitmachen lohnt sich 😉

 

 

„Bereite Dich vor – die Saison wird kommen!“

Das war unser Motto in den vergangenen Wochen, doch wir wussten nicht, wann es losgehen wird. #stayathome galt auch für uns und wir haben das Beste daraus gemacht und viel Neues ausprobiert und auch gelernt.

Die Normalität kommt nun langsam wieder zurück und das erste Rennen ist in Sicht. Vom 10. bis 12 Juli 2020 wird unser Team am Engadin Bike Giro teilnehmen und nach langer Pause wieder am Start sein. Nach einem Entscheid des Schweizer Bundesrates kann das Rennen mit reduzierter Teilnehmerzahl durchgeführt werden und wir sind dabei.
DANKE an die Organisatoren um Rik Sauser welche es uns ermöglichen wieder unserem Sport und Beruf nachzugehen.

 

Text: Alexa Hüni

Comments

Write a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

* These fields are mandatory

Related Posts

Show more