Scroll to top
 
 

„Gut für die Hüfte“ oder wie VAUDE ins Tennental kam

In einer anthroposophischen Einrichtung ist es fast selbstverständlich, sich damit auseinanderzusetzen, was mittags auf den Tisch kommt. Gesunde, natürliche Ernährung mit fair gehandelten Lebensmitteln ist seit vielen Jahren ein großes Thema. Aber wie sieht es eigentlich mit unserer Kleidung aus? Was ziehen wir an? Und was bedeutet „Mode“ überhaupt? Spannende Fragen, denen wir spielerisch begegnen wollten. So entstand die Idee im Tennental, einem Dorf in dem Menschen mit und ohne Assistenzbedarf zusammenleben, ein anderes Modeshooting zu konzipieren. Eines, aus dem richtigen Leben raus. Eines, das Bewusstsein schafft: für Inklusion, für Menschen und ihre Geschichten, dafür mit welchen Bildern wir im Alltag konfrontiert sind. 

Und die Idee stieß auf große Begeisterung! Mein Anrufbeantworter, auf den seit geraumer Zeit keiner mehr draufgesprochen hatte, war plötzlich wieder gefüllt mit Anfragen, Reaktionen, Stimmen, die stockten, stolperten … aber voll von Interesse. Jetzt musste nur noch der richtige Partner gefunden werden. Klar war: Es muss eine Marke sein, die fair und umweltfreundlich produziert. Keine Billigware, für die Näher:innen unter katastrophalen Arbeitsbedingungen schuften müssen. Und so dauerte es nicht lange, bis ein großer Karton mit Kleidungsstücken von VAUDE vor uns lag.

Das Shooting sollte vor allem Spaß machen!

Vaude Modeshooting im Tennental 7 / 2021 Fotos: Wolfgang Schmidt Ammerbuch

Was jetzt zählte war Spaß, Spaß und nochmal Spaß! Die teilnehmenden Models sollten Teil des Projektes sein. Gelebte Inklusion: Behinderte und Nichtbehinderte stellen das gemeinsam auf die Beine!

Vaude Modeshooting im Tennental / 2021 Fotos: Wolfgang Schmidt Ammerbuch

So fand sich nun an einem regnerischen Tag im Juli 2021 eine interessierte Crew zusammen und begann mit dem Fotoshooting. Sehr bald stellte sich raus, dass da andere Spielregeln herrschten. Schon nach 5 Minuten waren die Kleidungsstücke total zerknittert und verschmutzt. Auf mein „Vorsicht!“ kam die berechtigte Frage: „Warum müssen beim Modeshooting die Klamotten eigentlich sauber sein? Du hast gesagt es geht um Spaß!“ Es wurde gelacht, gemeckert und zwischendurch auch mal die Kamera aus der Hand genommen: „So jetzt glotz du mal in die Linse!“

Vaude Modeshooting im Tennental / 2021 Fotos: Wolfgang Schmidt Ammerbuch

Wie viel Spaß die Models am Shooting hatten, zeigte sich am nächsten Foto-Tag. Als ich zum verabredeten Zeitpunkt erschien, stand das erste Model schon perfekt angezogen am Kleiderständer. „Ich weiß jetzt, wie das geht. Hab alles alleine gemacht. Bin geschminkt. Bin angezogen! Ich brauche keine Betreuung. Lasst uns anfangen!“

Vaude Modeshooting im Tennental / 2021 Fotos: Wolfgang Schmidt Ammerbuch

Was war für mich als Fotograf überraschend? Erstaunlich war, dass es nicht nur im Konzept stand, sondern dass es wirklich Spaß gemacht hat. Das zeigt mir auch das Angebot eines Teilnehmers: „Du Fotograf, wenn ich älter bin, heiraten wir. Dann leben wir zwei Männer, als Ehepaar zusammen! Und machen jeden Tag Fotos!“, lachte er aus seinem Vaude T- Shirt heraus. Und ich lachte zurück!

Vaude Modeshooting im Tennenta / 2021 Fotos: Wolfgang Schmidt Ammerbuch


Die Bedeutung von Mode

Was bedeutet Mode nun eigentlich? Als ich die Frage stellte, bekam ich die unterschiedlichsten Antworten:„Mode ist gut für die Hüfte!“
„Mode macht schlank!“
„Mode ist zum schön aussehen.“
„Mode ist, wenn sie oben halb nackt sind und unten was anhaben!“
„Mode kommt aus Amerika! Da tragen sogar die Puppen modische Kleider.“
„Mode heißt nicht stinken!“

Vaude Modeshooting im Tennental / 2021 Fotos: Wolfgang Schmidt Ammerbuch

Mode bedeutet für jeden eben etwas anderes!

Wolfgang Schmidt im Juli 2021
https://www.wolfgang-schmidt-foto.de/

Tennental? Was ist das eigentlich?

Deckenpfronn ohne das Tennental? Ernsthaft vorstellen kann sich das heute keiner mehr. Gestartet im Jahr 1990 mit einer kleinen Landwirtschaft rund um den Martinshof, ist die Dorfgemeinschaft Tennental stetig gewachsen. Heute bietet die im Landkreis Böblingen gelegene Dorfgemeinschaft 250 Menschen mit und ohne Assistenzbedarf eine Heimat. Als Leistungserbringerin der Eingliederungshilfe schätzt sich die als Verein organisierte Einrichtung glücklich, den Wandel hin zu einer inklusiven Gesellschaft aktiv mitzugestalten. Die Assistenzangebote für Menschen mit einer sogenannten „geistigen Behinderung“ werden dort in unterschiedlichen Werkstatt-, Wohn und Freizeitangeboten realisiert.

Vaude Modeshooting im Tennental / 2021 Fotos: Wolfgang Schmidt Ammerbuch

Noch mehr tolle Geschichten, Infos, Fotos und Kontaktmöglichkeiten gibt’s auf https://www.tennental.de oder bei: http://www.instagram.com/tennental

Mehr tolle Bilder gibt es außerdem in der neuen Ausgabe des Tennental Magazins “Mitte”: Das Magazin aus dem Tennental

Comments

Write a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

* These fields are mandatory

Related Posts

Made in Germany – Tested in Africa: die nachhaltigen VAUDE ReCycle-Fahrradtaschen

Eine Fahrradtasche ist für viele Radfahrer*innen eine unverzichtbare Begleiterin im Alltag. Was, wenn es möglich wäre, sie komplett aus recycelten Alltagsabfällen herzustellen? Echte Kreislaufwirtschaft, also? Uns ist genau das mit den neuen Radtaschen der VAUDE ReCycle-Serie erstmals gelungen.

Fahrradfahrer mit Radtasche aus recyceltem Müll

Made in Germany – Tested in Africa: sustainable VAUDE ReCycle panniers for your gear rack

For many cyclists, bike panniers are an indespensible part of life. What if it were possible to make them entirely from recycled waste? As part of a true circular economy? This is just what we’ve accomplished with the new bike bags in the VAUDE ReCycle series. We’re introducing these innovative bags and taking a look […]

3D-Druck für Outoorprodukte bringt Kreislaufwirtschaft näher

Durch den Einsatz innovativer 3D-Druck Rückenpads haben wir mit dem Novum 3D eine Konzeptstudie eines recyclingfähigen Rucksacks entwickelt. Dies ist ein weiterer großer Schritt in Richtung Kreislaufwirtschaft und liefert uns viele neue Erkenntnisse für eine ganzheitlich nachhaltige Produktentwicklung, denn im Idealfall kann ein Produkt am Ende seines Lebenszyklus wieder vollständig in den Produktionsprozess zurückgeführt werden. […]

Reducing CO2 emissions and offsetting with myclimate – How VAUDE achieved carbon neutrality

VAUDE has been climate neutral on a global level since January 1, 2022. The German pioneer in sustainability achieved this milestone by focusing not only on consistently reducing its own CO2 emissions, but also by compensating for climate-damaging emissions.

Show more