Please sign in to continue


Has to be selected

Ein Sieg im 4. Anlauf - Daniel Geismayr und Jochen Käß triumphieren beim SwissEpic

Im 4. Anlauf hat es endlich mit dem Sieg geklappt!

Das letzte große MTB Etappenrennen der Saison 2017 ging vergangenen Samstag ebenfalls mit Platz eins für das Team CENTURION VAUDE zu Ende. Über sieben Tage hinweg galt es beim Swiss Epic im Wallis etliche Höhenmeter und schwierige Abfahrten zu meistern. Im Schatten des Matterhorns galt es die letzten beiden Etappen rund um Zermatt zu bewältigen und wie man im Bergsteiger Jargon so schön sagt, braucht es manchmal mehrere Versuche bis zum Gipfelglück. Nach drei teils knappen und unglücklich zweiten Rängen, schafften Daniel Geismayr und Jochen Käß im vierten Anlauf endlich den verdienten Sieg.


Während man schon im Auftaktzeitfahren, dem Prolog in Leukerbad, Stärke zeigte und sich schon gleich zu Beginn des Rennens das Gelbe Trikot sicherte, musste man an Tag zwei zittern. Neben kühlen Temperaturen raubte auf der Königsetappe ein Magen-Darm-Infekt Jochen Käß alle Kräfte und auch wenn es noch zu Tagesrang drei reichte, war Gelb weg und die Lage angespannt. Wie gewohnt bestens betreut konnte sich Käß über Nacht erholen und ab da begann die Dominaz der zwei CENTURION VAUDE Sportler. Das Duo harmonierte bergauf wie bergab bestens und Käß ging es von Tag zu Tag wieder besser. Vor allem Geismayr aber hatte die ganze Woche Top Beine, fuhr viel von vorne und unterstütze wo es nur ging. Am dritten Tag holte man somit das Leaderjersey vom Schweizer Duo Looser/ Zubrügg (Bixs Pro Team) zurück und gab es auf den folgenden Etappen auch nicht mehr her.

„Nachdem wir die Führung in den letzten Jahren zweimal am letzten Tag verloren haben, freut es uns umso mehr, dass es jetzt endlich geklappt hat. Das war ein schon ein großes Saisonziel und meine Form war perfekt. Hut ab vor Jochen wie er die Kurve wieder bekommen hat, wir hatten wirklich Spaß auf der Rennstrecke“, so der Österreichische Meister Geismayr zum Swiss Epic.

Mit der UCI Rundfahrt in der Schweiz untermauerte man einmal mehr, dass CENTURION VAUDE momentan die weltbeste Marathon Mannschaft der Welt ist.

„Das macht extrem Stolz“, so Teamchef Richard Dämpfle kurz und knapp. Mit der Alpentour Trophy, der BIKE Transalp, dem VAUDE Engadin Bike Giro und dem jüngsten Erfolg beim Swiss Epic konnte man auch alle wichtigen Etappenrennen der Alpen gewinnen.


Fotos: swissepic.com
Small
Drag files or pictures here to upload them

Related Stories

WOMB Team fährt quer beim Red Bull Velodux
Quer, wie die Schweizer sagen, oder Cyclocross, wie wir es kennen, liegt in der “Off Saison“ schwer im Trend. Cyclocrosser ähneln sehr dem Rennrad und werden mit breiteren Stollenreifen gef... Continue ›

by VAUDE (Admin)
Eva Lechner bestätigt Erfolg: Italienmeisterin 2013 im Radcross
Eva Lechner bestätigt Erfolg: Auch 2013 Italienmeisterin im Radcross 13.01.2013 | Eva Lechner vom Südtiroler Colnago-Team ist derzeit Italiens beste Mountainbikerin. Als WM-Dritte von 2011 und Olym... Continue ›

by VAUDE (Admin)
Cross-WM in Tabor: Eva Lechner – Gewinnerin der Herzen
01.02.2015 | Es hätte alles gepasst, die Form, die Einstellung, das Material und der Parcours. Eva Lechner galt als Favoriten im WM-Rennen von Tabor. Doch dann kam alles anders. Form des L... Continue ›

by VAUDE (Admin)
Drama beim Cape Epic Race
Daniel nach seinem Salto Hallo liebe Cape Epic Fans, 5.Tag 4.Etappe Caledon-Caledon 105km 2600hm Welch ein Drama, zuerst einmal zu unserem Männerteam. Daniel hat heute im Rennen auf der erst... Continue ›

by VAUDE (Admin)