Please sign in to continue


Has to be selected

Kaufmann und Stanger gewinnen in Albstadt

Beim Mountainbike Klassiker in Albstadt fährt das CENTURION VAUDE Team einen Doppelsieg bei den Herren ein und bringt damit die maximale Ausbeute mit nach Hause. Albstadt zählt den bekanntesten Marathons in Deutschland und auf den knapp 90 Kilometern ist es vor allem das sportverrückte Albstädter Publikum, welches die Sportler zusätzlich pusht. So ist ein Sieg hier immer was sehr besonderes und dieser ging diesmal gleich in doppelter Hinsicht an CENTURION VAUDE.


Mit Markus Kaufmann, Jochen Käß und Peter Hermann standen gleich drei Fahrer mit Ambitionen auf das Podium am Start. Vor allem Kaufmann und Käß agierten taktisch clever und als die Spitzengruppe 20km vor dem Ziel auf drei Mann zusammen geschrumpft war, attackierte man gegenseitig den verbliebenen Mitstreiter Karl Platt vom Team Bulls. Während der erste Versuch von Käß gekontert wurde, saß der zweite Vorstoß von Kaufmann und so fuhr er zum Solosieg. „Etwas ganz besonderes vor dieser riesigen Meute“, so der Deutsche Meister im Ziel. Käß konnte erstmals auf die Nachführarbeit verzichten und als der Abstand groß genug war, versuchte er sich Rang zwei zu holen was auch souverän gelang. Am Start etwas eingeklemmt rollte Hermann das Feld gewohnt stark von hinten auf und sicherte sich noch Platz zehn.

Im Rennen der Damen war Gabi Stanger besonders motiviert, ist Albstadt doch wo etwas wie ihr eigenes Wohnzimmer. Mit beherzter Fahrweise stürmte sie von Beginn an die Spitze und so ging der Sieg im Damenrennen ebenfalls an das CENTURION VAUDE Team.